resteblog

Und sonst so?

By

Taunus im Winter

Taunus_Winter

By

Titanic II

titanic

By

Westerwald im Herbst

img_20161029_004031

By

Heavy Metal!

By

Sad :(

mommy

By

7 Regeln des Lebens

regeln

By

Der feuchte Traum der Politik

…ist nahezu Wirklichkeit geworden: Völker unfähig zur politischen Willens- und Meinungsbildung.

Verdummt über Jahre, pokemonjagend, nicht mehr fähig, komplexe Sachverhalte aufzunehmen, geschweige denn zu verarbeiten.

Hilflos Populisten und Schwätzern ausgeliefert.

Unrealistisch? Siehe Erdogan, siehe Trump, siehe AfD…

 

By

Zitate

Es ist eher hinzunehmen, daß ein Schuldiger freigesprochen, als daß ein Unschuldiger verurteilt wird.

Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher.

In der einen Hälfte des Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben. In der anderen Hälfte opfern wir Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen.

Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Voltaire (1694-1778), eigtl. François-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

 

Die Hand voller Asse und das Leben spielt Schach.

unbekannt

 

Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen. Und du wirst manchmal dein Fenster öffnen, gerade so, zum Vergnügen… Und deine Freunde werden sehr erstaunt sein, wenn sie sehen, dass du den Himmel anblickst und lachst. Dann wirst du ihnen sagen: ‚Ja, die Sterne, die bringen mich immer zum Lachen!‘

Antoine de St. Exupery – Der kleine Prinz

Man konnte den Leuten in ihrer Dummheit zusehen, man konnte über sie lachen oder Mitleid mit ihnen haben, aber man mußte sie ihrer Wege gehen lassen.

 Hermann Hesse

Hoffnung ist nur ein Mangel an Information

Heiner Müller

Erst wenn alles scheißegal ist, macht das Leben wieder Spaß

Element Of Crime – Delmenhorst

Die Völker wurden seiner Herr, jedoch. Daß keiner uns zu früh da triumphiert – Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch!

Bertolt Brecht

Denn die einen sind im Dunkeln
Und die andern sind im Licht.
Und man siehet die im Lichte
Die im Dunkeln sieht man nicht.

Bertold Brecht, 1930

Fatal ist mir das Lumpenpack,
Das, um die Herzen zu rühren,
Den Patriotismus trägt zur Schau
Mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine – Ein Wintermärchen

 

By

Licht und Schatten

Denn die einen sind im Dunkeln
Und die andern sind im Licht.
Und man siehet die im Lichte
Die im Dunkeln sieht man nicht.

Bertold Brecht, 1930

By

Wo kämen wir hin?

Wo kämen wir hin,

wenn alle sagten,

wo kämen wir hin,

und niemand ginge,

um einmal zu schauen,

wohin man käme,

wenn man ginge?

%d Bloggern gefällt das: